Skip to Content

Ausgelöster Rauchwarnmelder

Am Dienstagabend (8.08.17) gegen 16:59 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren aus Hemmingen-Westerfeld, Devese und Wilkenburg zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in Hemmingen-Westerfeld alarmiert.
Die sieben Fahrzeuge der Feuerwehr fuhren zu einem Reihenhaus in den Katzbachweg. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz erkundete das Haus und machte als Rauchquelle einen Topf mit angebranntem Essen auf dem Herd aus. Dieser wurde ins Freie gebracht. Anschließend wurde mithilfe eines Lüfters gelüftet.
Im Einsatz waren neben den 40 Einsatzkräften der Feuerwehr auch der Rettungsdienst mit zwei Kräften. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Text: Sebastian Hillert